Schlüsseldienst Notöffnung

Schlüsseldienst Notöffnung

Wenn der Schlüsseldienst ausrücken muss, um ausgesperrten Personen per Notöffnung wieder Zugang zur Wohnung oder zum Haus zu verschaffen, dann kommen dafür, je nach Art der Tür und des Schließsystems, verschiedene Werkzeuge zum Einsatz.

Natürlich soll eine Notöffnung immer mit möglichst wenig, besser gar keinem Schaden einhergehen, in manchen Fällen kann der Schlüsseldienst aber nicht umher, doch gewaltsamer vorzugehen.

Hilfsmittel für das Schloss bei der Notöffnung

Ideal ist es, wenn man das Schloss selbst ohne Schlüssel betätigen kann. Zu diesem Zweck gibt es unterschiedliche Methoden, die, mit Fingerspitzengefühl eingesetzt, durchaus zum Erfolg führen können. Der „Hook“ beispielsweise ist einfach gesagt ein Haken, der in ein Haken mit flacher Spitze, die in den Schließzylinder eingeführt wird. Der Haken drückt dabei die Stifte im Zylinder herunter und entriegelt das Schloss. Vom Prinzip ähnlich, aber noch effektiver, ist das Harken. Dabei wird wieder ein Werkzeug in den Zylinder eingeführt, es hat in diesem Fall eine geschlängelte Form und drückt ebenfalls die Stifte herunter und entriegelt das Schloss. Beide Varianten gehören zum Standard eines Schlüsseldienstes zur Notöffnung.

Methoden für gewaltsamere Notöffnungen

Wenn die schonenden Methoden nicht funktionieren, müssen härtere Maßnahmen ergriffen werden. Der Ziehfix ist ein Werkzeug, das in diesem Fall oft vom Schlüsseldienst zur Notöffnung verwendet wird. Mit ihm lässt sich relativ einfach der komplette Schließzylinder entfernen, ohne dabei weiteren Schaden anzurichten. 

Sollte sich der Zylinder auf diese Weise nicht entfernen lassen, greift der Schlüsseldienst unter anderem auf eine Zylinderfräse zurück. Mit ihm kann der Zylinder dann in Handarbeit aus dem Schließsystem herausgefräst werden. Mit beiden Varianten dieser Notöffnung kann dann sofort der Zugang zur Wohnung oder zum Haus wiederhergestellt werden. Selbstverständlich gehört bei einem Schlüsseldienst nach so einer Notöffnung der Einbau eines passenden Ersatzzylinders zur Dienstleistung dazu. Wahlweise kann aber auch jeder Betroffene selbst ein Schloss seiner Wahl einbauen oder einbauen lassen.