Notöffnung

Notöffnung

Ist der Schlüssel im Schloss abgebrochen oder ist das Schloss defekt, dann wird es auch mit einem Zweitschlüssel schwierig, die Tür wieder zu öffnen. In diesem Fall ist der Schlüsseldienst für eine Notöffnung der richtige Ansprechpartner. Bleibt die Frage, wie schnell kann der Schlüsseldienst überhaupt vor Ort sein, welche Kosten könnten entstehen und wann darf die Notöffnung von der Polizei oder der Feuerwehr durchgeführt werden?

Notöffnungen sind rund um die Uhr möglich

Ein seriöser Schlüsseldienst bietet in der Regel auch immer einen Notservice an, der rund um die Uhr an jedem Tag der Woche für eine Notöffnung zu erreichen ist. Entscheidend für die Kosten sind dabei mehrere Faktoren. Zunächst geht es um den Aufwand der Notöffnung. Ein Schlüsseldienst hat mehrere Möglichkeiten, Türen wieder zu öffnen. Geht es einfach nur um eine zugeschlagene Tür, dann ist der Aufwand meist überschaubar und die Kosten entsprechend niedrig. Bei defekten Türschlössern muss mitunter mehr Aufwand betrieben werden, was nicht nur länger dauert, sondern eine Notöffnung auch teurer macht. Zudem muss eventuell nötiges Material mit eingerechnet werden. Ein seriöser Schlüsseldienst arbeitet nach bestimmten Vorgehensweisen und versucht zunächst immer, die Varianten zu nutzen, die am wenigsten Kosten und Schäden verursachen. Zudem klärt er den Kunden jeweils über die Maßnahmen der Notöffnung auf und welche Kosten dafür entstehen werden.

Eine Notöffnung fällt zu den normalen Geschäftszeiten am günstigsten aus. Nachts, am Wochenende oder an Feiertagen kommen Zuschläge hinzu, die den Preis insgesamt etwas höher ausfallen lassen. 

Notöffnung durch Feuerwehr oder Polizei

Es gibt besondere Fälle, da ist für die die Notöffnung nicht der Schlüsseldienst, sondern die Polizei, die Feuerwehr oder andere Ordnungsbehörden zuständig. Gründe für solch eine Notöffnung sind etwa Notsituationen wie Feuer oder auch die Vermeidung zusätzlicher Gefahr bei Strafverfolgungen. Selbst ein Gerichtsvollzieher kann unter bestimmten Umständen die Notöffnung veranlassen, um eine Vollstreckung einzuleiten.